Dienstag, 16. April 2019




Keine Vermittlungen, aber heute Abend kommen Interessenten, die entweder Mimi (12) oder die Brüder Georg und Gerry mitnehmen möchten.
Wir haben bereits einen neuen Besitzer für Mephisto. Das war uns allen klar, dass so ein lieber Kater nicht lange hier bleiben wird. Er geht morgen zu einer Familie mit zwei Kindern.

 


 

Keine Neuzugänge, aber es sind von Privat, dem Förderverein und der Tierhilfe Thalfang Katzen angemeldet worden.
Und wie immer, ich kann noch nicht sagen ob, wann und wenn ja, welche Katzen kommen.

 


 

Nachtrag zu Wanda.
Ihr geht es wieder gut. Das zeigt sich vor allen daran, dass sie wieder eine totale Nervensäge ist und sich an einem Stück beschwert, nörgelt und Dummheiten macht.
Also wieder ganz die Alte


 

Nachtrag zu Georg, Gerry und Kathi.
Die Kastrationen sind gut verlaufen und alle der Katzen sind negativ auf FIV und Leukose getestet worden. Bei Kathi war es so, dass sie bereits von ihrem Bruder angedeckt wurde, was wir uns ja fast schon gedacht haben. Zum Glück war es noch nicht mehr als ein kleiner Zellklumpen, der bei der Kastration mit entfernt wurde. Dadurch ist die OP etwas aufwendiger und teurer geworden und Kathi braucht jetzt ein paar Tage Antibiotika. Aber für Kathi hat es sonst keine Auswirkungen.


 

Nachtrag zu Mautzi.
Wir waren eben mit ihr zur Eingangsuntersuchung. Sie hat sich zum Glück so weit beruhigt, dass die Untersuchung ohne Narkose gemacht werden konnte und negativ getestet wurde.
Mautzi ist mittlerweile eine sehr zutraulich und sehr redselige Katze geworden. Ich bin mir sehr sicher, dass wenn sie als Einzelkatze mit Freigang gehalten wird, wird es eine tolle Katze werden.
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob sie für einen Haushalt mit kleinen Kindern geeignet ist, das Mautzi doch ihren eigenen Kopf hat. Aber mit größeren Kindern ist es bestimmt OK.
Hunde glaube ich eher nicht, aber wir haben es noch nicht getestet.

 

Manchen Katzen spüren bereits den Frühling.
Hier im Bild Zilinio und seine Freundin Uta, die wir eigentlich nicht trennen dürfen.

 

Hallo Herr Kordel, hier ist der Paulchen aus Daun.
Die ersten zwei Tage waren nicht einfach denn ich war doch sehr ängstlich. Aber die Leute waren echt lieb zu mir.
Am Freitag kam diese Hand mit Leckerchen, da musste ich hin. Das Futter bietet Abwechslung und ist auch recht lecker, Streicheleinheiten gibt es reichlich und genug. Von meinem Lieblingsplatz hat man eine tolle Aussicht auf Rennmäuse, aber diese hier sind leider nur zum Anschauen und super bequem ist es hier oben. Ach ja und ne süße Mieze interessiert sich auch schon für mich, aber ganz im Vertrauen, die ist noch ein bisschen zickig, aber das kann einen reifen Kater wie mich nicht erschüttern. So jetzt muss ich weiter auf Erkundung denn das große Bett habe ich auch schon gefunden, hach ich freu mich ja so, denn die Leute haben gesagt ich darf für immer hier bleiben.
Viele Grüße aus Daun von KHB + SB und natürlich mir Paulchen.





shadow