Montag, 26. August 2019




Unsere Vermittlungen.

Am Freitagabend ist Thorben als Drittkatze zu einer Familie mit Haus und Garten nach Bitburg vermittelt worden.

Am Samstagvormittag sind die Geschwister Ratchet und Marie zusammen zu einer Frau mit Haus und Garten nach Mülheim gegangen.

Kaju / siehe Neuzugänge.

Leider mussten wir die zwei Leukose-Kitten Inka und Ingo am Samstag einschläfern lassen. Sie waren bereits seit einiger Zeit in Behandlung und zum Glück auch separat in einer Quarantäne-Box.
Bei Ihnen ist FIP ausgebrochen und sie waren in so einem schlechten Zustand, dass wir eingeschläfert haben. Ob das mit der eventuelle Leukose Infektion zu tun hat ich schwer zu sagen, aber den anderen 5 Kitten geht es gut. Wir haben natürlich jetzt ein besonderes Auge auf die anderen fünf.

 

 


 

 

Unsere Neuzugänge.

 

Habibi ist die angekündigte Fundkatze aus der Umgebung von Arzfeld (Halenbach). Sie ist ca. 4 Monate alt, negativ auf FIV und Leukose getestet, lieb und fit.
Sie könnte gut als Einzelkatze gehen, da sie mit den anderen Katzen nichts zu tun haben möchte.

 

Sammy ist eine Fundkatze aus Salmtal. Er hatte riesiges Glück, da er so weit außerhalb von Salmtal an einem Wirtschaftsweg von Radfahrern entdeckt wurde.
Sie machten dort an einer Bank Pause und hörten Sammy, wie er aus einem Brombeerstrauch rief.
Die Leute kannten uns und reifen bei uns an. Es dauerte ein bisschen, bis er sich aus dem Gebüsch traute. Sammy wird auf ca. Mitte Juli geschätzt und ist den Umständen entsprechend fit.

 


Walburga ist einem Winzer aus Wehlen in die Hand gedrückt worden, weil sie wohl auf seinem Gelände umherlief. Auch sie ist ca. 20.07.19 geboren, soweit gesund und lieb.

 

Kaju war genau 5 Minuten hier, bevor er ein neues Zuhause bekam.
Er wurde vor einigen Jahren zusammen mit seiner Schwester vermittelt, musste aber jetzt abgegeben werden, weil er sich mit einem neuen Kater nicht verstanden hat. Nun ist er Einzelkatze mit großem Haus und Garten.

Wie ich bereits am Freitag geschrieben habe, versuchen wir vor dem Sommerfest die Anzahl der Tiere so gering wie möglich zu halten.
Deshalb haben wir uns sehr über die Möglichkeit gefreut, einige Katzen an andere Tierschutzvereine abgeben zu können.
Eben wurde Sonja mit ihren 4 Kitten, sowie Kornelia, Sammy und Walburga abgeholt.
Die Kleinen müssen noch zu gefüttert werden, was enorm viel Zeit kostet.
Die anderen Tierschutzvereine hatten Platz und Leute, die auf solche Fälle spezialisiert sind.

Dadurch konnten wir die letzten Katzen aus dem Nager-Zimmer nehmen, und die größeren Boxen für die Kaninchen und die Meerschweinchen einsetzen.
Das war nur eine Notunterkunft und eigentlich nicht für Katzen geeignet.
Ich muss auch noch einplanen, dass ja jederzeit noch die 10 Kaninchen aus einer Beschlagnahmung aus Mainz kommen könnten. Die sollten eigentlich bereits letzte Woche kommen.

 

 

Dieser Jungkater ist letztes Wochenende ist Wittlich (nähe Bungert) angefahren worden. Tierschützer haben in direkt zum Tierarzt gebracht, scheinbar hatte er Glück gehabt.
Er ist noch bei den Finder.
Wir suchen mit diesem Eintrag den Besitzer.




shadow