Montag, 02. September 2019




Unsere Vermittlungen.

Am Samstag ist die FIV-Katze Nala als Wohnungskatze nach Trier vermittelt worden.

 


Unsere Neuzugänge.

 

Das sind drei Fundkatzen (alles Mädels) aus Esslingen / Eifel. Sie sehen jetzt schon ganz gut aus, am Samstag war das ganz schön heftig. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Milben in solch kleine Ohren passen.
Die Augen waren total verklebt und müssen noch einige Zeit behandelt werden. Sonst die sie einigermaßen Fit, brauchen nur noch viel Aufmerksamkeit und Pflege.

 

Diese Katze ist uns ebenfalls am Samstagvormittag gebracht worden. Ein LKW-Fahrer soll ist „irgendwo“ in der Eifel auf der Straße aufgelesen haben. Die Schwester hat sie/ihn gebracht und der Finder war am Schlafen. Eigentlich sollte die Katze sehr lieb sein, hat uns gegenüber aber ein ganz anderes Verhalten gezeigt. Die Katze ist nun beim Tierarzt und wird in Narkose gelegt. Ist sie/er unkastriert, wird das natürlich sofort gemacht. Wir versuchen noch herauszufinden, aus welchem Ort die Katze stammt.

 

Leider ist heute Vormittag Melania zurückgekommen. Sie ist zwar zu den Leuten hin und auf den Schoß, aber ließ sich dann nur kurz streicheln, bevor sie biss und kratzte.
Sie ist jetzt in einem Zimmer mit Außengehege und schauen, wie sie sich bei uns verhält.
Melania war eine Fundkatze aus Mehren, ist am 20.08 vermittelt worden, ca. 3 – 4 Jahre, Freigänger, und negativ getestet.

Es sind für die nächsten Tage noch einige Katzen angemeldet. Ich kann ihnen aber noch nicht genau sagen, ob, wann, welche Tiere kommen.
Wir hatten ja versucht, die planbaren Katzen auf diese oder nächste Woche zu schieben. Es haben bestimmt einige Katzen privat noch einen Platz gefunden, bevor sie zu uns ins Tierheim mussten. Allerdings sag eigentlich kaum jemand Bescheid und so halten wir die Quarantänebox noch frei. Dass ist immer sehr ärgerlich, aber das ist nun mal so.
Es sind bereit weitere Tiere angemeldet, die dann nachrücken, wenn angemeldete Katzen doch nicht kommen.

Am Sonntag hatten wir viele Interessenten hier, bitte schauen sie regelmäßig hier ins Tagebuch, leider kann ich zur Zeit keine genaueren Angaben machen.



Zum Sommerfest.

Es ist kaum zu glauben, aber es ist noch besser gelaufen als das letzte Jahr.
Als es mit leichtem Regen anfing und die Besucher zuerst eher schleppend kamen, hatte ich kein gutes Gefühl.
Aber um die Mittagszeit kamen dann wirklich sehr viele Leute. Wir waren wieder komplett ausverkauft. 50 Kuchen sind weg, alle vegane und vegetarisches Gerichte und auch die Bratwürstchen – alles ausverkauft.
Es wurden sogar noch 100 Bratwürstchen und Brötchen nachgekauft – alles weg.
Noch mehr hat mich gefreut, dass so viel Geld in die Spendendosen geworfen wurde.

Insgesamt haben wir über 9.000,- Euro eingenommen und damit das letztjährige Ergebnis um einiges übertroffen. Davon geht natürlich noch etwas ab, die Getränke usw. müssen ja noch bezahlt werden, aber es war ein tolles Ergebnis.

Vielleicht vermissen sie die üblichen Fotos. Aber mir ist um 17.00 Uhr - es waren nur noch vereinzelt Besucher hier - aufgefallen, dass vor lauter Arbeit niemand daran gedacht hat, Bilder zu machen.

Eventuell hat jemand der Besucher Bilder gemacht. So können wir den Leuten die nicht hier waren beweisen, dass das Fest ein Erfolg war.

Wir brauchen bestimmt noch ein paar Tage, bis alles wieder seinen normalen Gang geht.

Ich möchte mich noch bei allen Helfern und Kuchenspendern bedanken (bitte Kuchen an die Kuchenhauben denken), ohne Sie wäre so ein Fest und solchen Einnahmen nicht zu schaffen.

Sehr gefreut hat mich auch der Besuch von Tierschützern hier aus der weiteren Umgebung.
An sie konnten wir in der letzten Zeit einige Katzen abgeben. Es ist immer schön und interessant, andere Sichtweisen und Arbeitsweisen kennenzulernen.

Alles in Allem ein voller Erfolg, vielen Dank.

 




shadow