Dienstag, 03. September 2019




Unsere Vermittlungen.

Gestern ist Wilja zu einer Frau nach Hetzerath vermittelt worden.
So etwas freut uns natürlich immer, wenn jemand eine ältere, nierenkranke und nicht zutrauliche Katze zu sich nimmt. Sie läuft einfach als Drittkatze mit.

Reserviert sind Della und Ducky. Die hätten wir jetzt nach dem Sommerfest mehrfach vermitteln können. Sie gehen am Mittwoch zu einer Familie mit Haus, Garten und einem altem Hund.

 


 

Unsere Neuzugänge.

 

Danilo ist eine Fundkatze aus Daleiden. Er ist heute Vormittag kastriert und leider ist er FIV-positiv getestet worden. Er ist ein ganz lieber Kater, der auch im unkastrierten Zustand mit anderen Katzen an der Fundstelle zurechtkam. Ob er sich später mit reiner Wohnungshaltung zufrieden gibt, wissen wir noch nicht. Zur Zeit hat er noch heftigen Durchfall, deshalb muss er noch einige Tage behandelt werden.

 

 

Hier sind zwei Beweisfotos, das gestern wirklich Leute auf dem Sommerfest waren.

 


Nachtrag zu der Fundkatze von gestern.

Es ist ein Junge!
Er ist ca. 5 Monate alt, wurde gestern kastriert, negativ getestet und ist immer noch schlecht gelaunt.
Leider wissen wir immer noch nicht, aus welchen Ort er ist. Deshalb haben ihn die Tierarzthelferinen Lucca getauft. Lucca ist jetzt in Zimmer 5 bei den anderen Jungkatzen.

 


 

Nachher kommt noch eine getigerte, weibliche Katze über die Tierhilfe Thalfang zu uns. Sie wurde eben kastriert und neg. getestet und soll ca. 2 Jahre alt und sehr lieb sein.
Am Mittwoch kommt die nächste Katze über den Verein.

Mittwochabend sollen zwei und am Wochenende drei weitere Katzen kommen.

 

Hallo Hr. Kordel.
Inzwischen sind Queeny und Ponyo seit fast drei Wochen bei uns. Die beiden haben sich gut eingelebt und dürfen seit drei Tagen den Freigang genießen. Wie sie schon sagten hat sich herausgestellt das Ponyo der Schmuser ist und nicht wie im Katzenzimmer Queeny. Die zwei haben uns schon gut im Griff und machen uns von Tag zu Tag mehr Freude.
Anbei ein paar Fotos. 

 

Guten Tag Herr Kordel,
wie versprochen möchte ich kurz über "Kater Kaju" berichten, der am 25.08.2019 zu uns umgezogen ist.
Bei der Ankunft hat er sich zunächst einmal in eine Katzenhöhle verzogen, um über das Sein und Werden nachzudenken. Was nach den Aufregungen an diesem Tag (weg von zu Hause, Tierheim, dann gleich neues Zuhause) nicht verwunderlich war. Streicheleinheiten wurden aber sofort entgegen genommen und mit Schnurren quittiert.
Inzwischen hat Kaju das neue Haus für sich entdeckt, frisst und trinkt gut und entwickelt sich bereits zu einem richtigen Schmuser, der es auch gerne hat, wenn sein schönes Fell gekämmt wird.
Es geht also mit Kaju einen guten Weg, wir sind ganz begeistert von ihm und er fühlt sich auch wohl bei uns.
Liebe Grüße  aus der Vulkaneifel von Kaju und seinen neuen Dosenöffnern

 

Noch eine nette Geschichte zum Schluss (ich habe extra gefragt, ob ich sie veröffentlichen darf).

Meine Frau hat gestern bei ihrem Chef (Zahnarzt Dr. Derber aus Hetzerath) erzählt, wie toll unser Sommerfest gelaufen ist und das wir ca. 9.500 Euro eingenommen haben.
Er meinte darauf 9.500,- ist sei eine blöde Zahl, ich runde auf 10.000,- Euro auf.
Wir finden das ist eine ganz tolle Aktion, dafür vielen Dank.




shadow