Montag, 04. November 2019




Unsere Vermittlungen.

Am Donnerstag ist Brutus bereits in sein neues Zuhause nach Wittlich umgezogen. Er ist dort Einzelkatze mit Freigang.

Am Samstagabend ist die FIV-Katze Nala als Wohnungskatze in ein Mehrgenerationenhaus nach Burgen vermittelt worden.

Sonntagabend Odette und Olof (siehe Neuzugänge) zu einer Familie mit Haus und Garten nach Ferschweiler.

Heute Abend gehen Olinka und Ondor (siehe Neuzugänge) zu einem Paar nach Naurath.

 


 

Unsere Neuzugänge.

 

Am Donnerstagnachmittag sind insgesamt 8 Katzen gekommen.

Das sind 4 der angekündigten 6 Jungkatzen aus Oberstadtfeld.

Odette, Olinka, Olof und Ondor sind Freigang, Katzen und Hunde gewöhnt. Allerdings noch etwas ängstlich, aber das war die Mutter Olga und die Tante Ophelia auch, jetzt sind sie sehr liebe und verschmuste Katzen. Olga und zwei Jungkatzen wurde negativ getestet.
Es ist schön, dass sie paarweise so schnell ein neues Zuhause gefunden haben.


 

Orvil ist zwar an derselben Stelle gefunden worden, aber er ist zugewandert. Auch er wurde bereits kastriert und negativ getestet. Er ist ebenfalls noch sehr zurückhaltend und deshalb nicht für Kinder geeignet.


 

Ob Orietta eine weitere Schwester von Olga und Ophelia ist schwer zu sagen.
Leider wurde vergessen und das Alter mitzuteilen, vielleicht ist es auch die Mutter der Beiden.
Egal, sie hat ein kleines Mädel – Osina -  mit dabei, die ebenfalls bereits kastriert wurde. Auch Orietta ist kastriert und negativ getestet worden.


 

Honey ist eine Fundkatze aus Herforst, die laut Finderin mindestens 4 Jahre dort umherstreift. Allerdings hat der Tierarzt ihr Alter auf 1 – 2 Jahre geschätzt.
Sie ist tätowiert und wir versuchen über Tasso den Besitzer ausfindig zu machen.
Wenn das ergebnislos bleibt, haben wir bereits einen neuen Besitzer aus Trier für Honey

 

Sally ist eine Fundkatze aus Spangdahlem. Sie ist seit 1 Woche bei den Findern und vertrug sich nicht mit der Erstkatze. Wir wissen nicht ob sie kastriert ist, aber sie war nicht gechippt oder tätowiert.
Sally wurde von Amerikanern gefunden, in einem Gebiet wo Amerikaner wohnen - das passt.
Wir bringen sie heute zur Eingangsuntersuchung, dann wissen wir mehr.


 

Neal  (oben) und Nessy sind am Samstagabend über einen Tierarzt zu uns gekommen.
Sie sind Fundkatzen aus Newel, ca. Juni 2019 geboren, negativ getestet, gechippt und geimpft.
Zur Zeit sind sie noch etwas verängstig lassen sich aber bereits gut anfassen.
Das waren übrigens Katze Nr. 399 und 400 für 2019. Letztes Jahr hatten wir insgesamt nur 374 Katzen aufgenommen und zum gleichen Zeitpunkt waren es im letzten Jahr waren es über 80 Katzen weniger.


 

Liebes Team.
Vor ca. 4 Wochen haben wir die Leukose-Katzen (vorher Irmchen & Ignartz - heißen jetzt Lilo & Stitch) bei euch adoptiert und ein neues Zuhause geschenkt.
Nach knapp 2 Tagen einschnuppern und erkunden haben sie sich bei uns sehr wohl gefühlt und werden von Tag zu Tag dankbarer, das Frauchen und Herrchen ihnen Essen in den Napf machen und das Katzenklo sauber machen.
Sie wurde vergangene Woche kastriert, das gefällt ihr natürlich nicht so sehr, aber auch damit kommt sie klar. Leider hat sie versucht sich selber die Fäden zu ziehen und mussten ihr daher diesen modischen Katzenbody anziehen (s. Bilder).
Er ist mittlerweile extrem verschmust und genießt jede Streicheleinheit in vollen Zügen, sie ist verständlicherweise seit der OP ein bisschen zurückgezogener aber auch das wird sich dann bald wieder legen.
Und wenn er mal nicht gestreichelt wird, sie aber schon, muss er seinen Dickkopf dazwischen kriegen damit er auch wieder seine Streicheleinheit bekommt.
Mit freundlichen Grüßen





shadow