Donnerstag, 26. März 2020




Keine Vermittlungen.

 


 

Unsere Neuzugänge.

 

Das sind die vier angekündigten Katzen von letzter Woche. Zwei weiße und taube Kater, ein taubes Mädchen und Hexe - schwarz und hörend. Alle sind noch unkastriert und gehen morgen zur Eingangsuntersuchung und OP.
Sie sind sehr lieb, reden aber sehr laut und soll in der letzten Wohnung auch unsauber gewesen sein.
Die weißen Katzen (Ace, Ruffy & Lucy) sind am 27.07.2018 geboren, Hexe am 08.10.18.

Morgen wissen wir mehr.

Das waren übrigens unsere Katzen 108 – 111 für dieses Jahr. Die 111. Katze in 2019 kam am 06.05.19!


 

Mailo war gestern zu Eingangsuntersuchung (in Narkose) und wurde negativ getestet, tätowiert und es wurden die Zähne kontrolliert.
Wir werden sie heute oder morgen in ein großes Katzenzimmer setzen, hoffentlich beruhigt sie sich dann ein wenig.


 

Hallo Herr Kordel.
In der gerade schwierigen Zeit wollte ich Ihnen eine schöne Nachricht senden.
Unsere Vergesellschaftung war erfolgreich und Ernie, Bert, Lali und unser Knopf leben in Eintracht. Bereits nach einer Woche konnten wir das beigefügte Foto machen. Sie verstehen sich wirklich super.
Viele Grüße, V. S-R


 

Hallo Herr Kordel, 
ich möchte Ihnen kurz von der ganz scheuen Tonja, jetzt Lucy erzählen. Nach acht Monaten liegt sie mir zu Füßen und streicht mir um die Beine, nur streicheln lässt sie sich noch nicht, aber irgendwann lässt sie auch das bestimmt zu. Ich kann nur sagen mit viel Geduld lässt sich sehr viel erreichen. Ich bin froh dass ich Lucy bei mir habe. 
Liebe Grüße an das Team.


 

Hallo Herr Kordel.
Eigentlich wollten wir uns schon viel früher melden, aber wie das immer so geht.
Aber nun in Zeiten von Corona und Homeoffice sollte man sich mal auf das Wichtige konzentrieren.
Nun sind es seit dem 17. März schon sieben Jahre her, dass wir den „kleinen“ Ahab bei Ihnen abholen durften und genießen seit dem jeden Augenblick mit ihm.
Wir waren damals skeptisch, da er FIV-positiv ist und er sein linkes Vorderbeinchen durch einen Unfall nicht mehr zum Laufen benutzen kann und er durch seine Krankheit die ein oder andere Einschränkung hat (Polypen im Ohr, kaum mehr Zähnchen etc): Schafft er es überhaupt die Treppen im Haus zu nutzen, kommt er mit dem Katzenklo zurecht, wie sieht es mit Springen aus… Fragen über Fragen, die es uns nicht einfach gemacht haben.
Aber schließlich hatten Sie uns durch Ihre Unterstützung überzeugt, es einmal mit ihm zu versuchen.
Und was sollen wir sagen: Der kleine Kerl hat uns eines Besseren belehrt und ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken: Jetzt mit ca. 11 Jahren läuft er immer noch mehrmals am Tag alle Treppen im Haus, geht ohne Probleme aufs Katzenklo, kommt auf die Couch und ins Bett zum Schmusen und kann draußen in unserem abgeschlossenen Hof rumwetzen und vor allem: in der Sonne liegen!

Er ist einfach der beste Kumpel, den man sich vorstellen kann und wir drei sind ein Team!!
Daher möchten wir Ihnen und Ihrem Team von Herzen danken, dass sie FIV-Katzen nicht einfach aufgeben, sondern für jedes Tier gleiche Chancen in der Vermittlung einräumen und sich dafür tagtäglich einsetzen!
Danke!!! Stephan, Simone und Ahab

 

 

Liebes Eifeltierheim-Team.

Am 20.03.2011 haben wir dank Euch ein neues Familienmitglied gewonnen. Joschi hat unser Leben mit vielen schönen Momenten bereichert. Nach einem langen und hoffentlich für Ihn schönen Leben ist er gestern friedlich auf der Couch eingeschlafen.

Pauline verliert Ihren Freund und wir einen treuen Weggefährten. 

Vielen Dank das Ihr uns die Zeit mit Joschi ermöglicht habt.  E, P und U G.





shadow