Freitag, 22. Mai 2020




Keine Vermittlungen, aber die Fundkatze Giesela ist auch am selben Tag wieder zurück zu ihrer Besitzerin. Giesela heißt eigentlich Mäxchen, ist bereits 20 Jahre alt und ist nur ein paar Häuser weit gekommen, bevor sie aufgegriffen wurde.

 


 

Unser Neuzugang.

 

Femi ist eine Fundkatze aus der Gegend aus Mittelstrimmig (Hunsrück). Sie wurde ganz abgemagert im Wald gefunden und konnte gar nicht mehr weglaufen. Die Frau hat sich um sie gekümmert (und ihr den Namen gegeben), zum Tierarzt gebracht und mit nach Hause genommen. Anfangs hat das mit ihren zwei Katern gut funktioniert, aber mit der Zeit wurde Femi fitter und die Jungs hatten nichts mehr zu melden und wollten nicht mehr ins Haus kommen.
So kam Femi schweren Herzen am Dienstag zu uns.
Femi war bereits kastriert, wurde neg. getestet, wird auf ca. 4 – 5 Jahre geschätzt und ist sehr zutraulich.

 

Nachtrag zu Mieschen.

Leider geht es Mieschen nicht so gut. Innerhalb von 24 Stunden hat sie enorm abgebaut. Sie schwank beim Gehen und ist sogar umgefallen. Sie wurde heute Vormittag sofort zum Tierarzt gebracht, wo sie immer noch ist. Ich hoffe, mit einer Infusion kommt sie wieder auf die Beine.
Sie ist zwar ein altes Mädchen, aber ihre Blutwerte war letzte Woche eigentlich OK.

 

Guten Morgen zusammen.
Anbei sende ich Ihnen ein paar Bilder von Teddy & Trini. Beiden geht es super, sie haben sich toll entwickelt und Trini ist zwar noch keine Kuschelkatze, aber trotzdem schon sehr zutraulich.
Ihnen einen schönen Tag und ein angenehmes Wochenende!
Mit freundlichen Grüßen, S. L.


 

 

 

 

 

 

 

Guten Tag,
wir waren am 26.04.20 bei Euch um uns Iron anzuschauen den wir dann natürlich auch direkt mitgenommen haben.
Nun wollte ich einfach mal kurz berichten was bisher so passiert ist...
Due Autofahrt zu uns hat er recht tapfer gemeistert, er hat teilweise etwas gemünzt war aber sonst sehr brav. Zu Hause angekommen hab ich ihm direkt vorm Katzenklo raus gelassen, das hat er seitdem auch wunderbar angenommen. Ganz vorsichtig ist er an dem Tag durchs Haus geschlichen, jede Etage und jedes Zimmer wurde begutachtet. Die ersten Tage hat er immer auf der Treppe bei uns geschlafen, unsere Treppe ist offen und er hatte dadurch einen super Blick nach oben und unten.
Mittlerweile hat er auch einen festen Schlafplatz gefunden.
Nach recht kurzer Zeit hatten wir den Eindruck, dass er sich bei uns schon wahnsinnig wohl fühlt. Er kommt fast immer wenn man ihn ruft, kuschelt gerne mit ums auf der Couch, lässt sich unterm Bauch streicheln und ist total verrückt nach einem bunten Band was wir an einem Stock befestigt haben.
Seit einer Woche darf er auch raus, anfangs ist er eher geschlichen und war sehr angespannt, mittlerweile genießt er es, er bleibt jedoch immer in der Nähe vom Haus. Mit der Nachbarskatze verträgt er sich auch, ebenfalls ein roter Kater aber schon 10 Jahre alt und sehr eigen was andere Katzen angeht. Wir denken aber das die beiden sich gut verstehen, sie scheinen beide sehr interessiert aneinander zu sein.
Beim Tierarzt waren wir auch und er hat seine beiden Impfung tapfer über sich ergehen lassen, er hat noch nicht mal gezuckt und sah dich sehr entspannt aus.
Wussten Sie eigentlich das Iron Türen öffnen kann? Und das sogar wenn die Klinke nach oben gestellt ist. 😊
Wir möchten uns nochmal bei Ihnen bedanken, Iron ist ein super Kater und wir haben sehr viel Freude mit ihm.
Viele Grüße, Fam. E.


 

Wie versprochen: Ein paar Eindrücke vom Leben Ophelia`s und ihrem Sohn Oreo hier in ihrem neuen zu Hause im Hochwald. 

Liebe Grüße. 





shadow