Montag, 28. September 2020




Heute Morgen ist wahnsinnig viel los.
Zum Glück hatte ich das Tagebuch schon weitestgehend vorbereitet.
Morgen schreibe ich ausführlicher über den WDR-Auftritt unserer Katzen.

 


 

Zu den Vermittlungen.

Wie angekündigt sind am Freitagabend Kathy und Wenja in ihr neues Zuhause umgezogen.
Kathy zu einem Paar nach Rivenich, Wenja nach Pünderich.

Am Samstagvormittag ist der weiße, taube und sehr spezieller Kater Spooky zu einem Paar nach Hofgeismar (Region Frankfurt) vermittelt worden. Die haben große Erfahrung mit solchen Katzen, ein riesiges Haus und einen 700qm großen und katzenausbruchsicheren Garten, wo Spooky auch später Freigang bekommen kann. Ich hoffe er kommt mit den beiden anderen Katzen vor Ort zurecht.
Eine bessere Chance hatte er bis jetzt nicht – ich hoffe er nutzt sie.
Er hatte bis Samstag über 250.000 Aufrufe über Facebook auf der WDR-Seite, dass muss wohl enorm viel sein.

Reserviert sind Bob zusammen mit Neville, sie sollen am Dienstag abgeholt werden.

 


 

Unsere Neuzugänge.

 


Mette ist am Freitagnachmittag als Fundkatze aus Metterich zu uns gebracht worden. Sie lief seit ca. 2 Wochen dort und kein Besitzer ausfindig zu machen.
Sie ist ca. 1 Jahr alt, noch unkastriert, lieb und negativ getestet worden.
Wir haben einen Kastrationstermin für Dienstag und wenn alles normal verläuft Mette zum Wochenende zur Vermittlung steht. Wir haben auch bereits einen Interessenten, der sie nehmen würde.


 

Ozzy ist der angekündigte Kater des verstorbenen Mannes aus Oberkail. Es soll ca. 8 – 9 Jahre alt sein, war bereits kastriert und wurde leider FIV-positiv getestet worden.
Zum Glück sind seine Blutwerte in Ordnung und er kann heute bereits in große FIV-Katzen-Außengehege


 

Leider ist Rotti wieder zurückgekommen. Er ist sehr lieb geworden und wiegt mittlerweile über 3 Kilo. Die Frau hat strake allergische Probleme bekommen, deshalb ist Rotti wieder zurückgekommen. Eigentlich sollte er heute von den Leuten kastriert werden, das machen wir jetzt. Wenn alles normal verläuft, müsste er ab Donnerstag wieder in die Vermittlung gehen.


 


Zenzi ist im Wald in Zeltingen ausgesetzt worden. Sie kann noch nicht sehr Lage dort gewesen sein. Bis auf ein wenig schmutzige Pfötchen sah sie erstaunlich gut aus.
Die Finder haben ihn am Sonntagmorgen bei einem Spaziergang gefunden und sie sofort zu uns gebracht. Es wurden keine weiteren Tiere gesehen, das heißt aber leider nicht, dass nicht noch weitere Tiere dort ausgesetzt wurden. Zenzi wiegt über 4 Kilo, und hat anständige Krallen, deshalb gehen wir davon aus, dass sie in der letzten Zeit gut versorgt wurde.
Sie geht morgen zur Eingangsuntersuchung.


 

Für diese Woche sind mindestens 10 Katzen, wenn wir Pech haben auch bis zu 15 Katzen angemeldet. Ich hoffe es kommen nicht noch weitere „unangemeldete“ Tiere hinzu.
Zum Glück vermitteln wir gut, aber die Quarantäne-Station begrenzt uns wieder.
Aber wir sind bereits in der Planung, die Quarantäne-Kapazität zu vergrößern.
Das dauert aber mindestens noch bis zum Frühjahr.


 


Nachtrag zu den Fundkatzen-Babys aus Großlittgen.
Gert und Gerda geht es mittlerweile so gut, dass sie vom Tierarzt sofort auf eine Pflegestelle des Fördervereins umziehen werden. In ein paar Wochen werden wir sie dann auf der Seite 4 wiedersehen, wenn sie zur Vermittlung bereits stehen.

 


 

Hallo liebes Team, 
wir (Shenzi und Sarabi) sind nun eine Woche in unserem neuen zu Hause. Was ihr unbedingt wissen müsste. Wir fühlen uns hier pudelwohl. Hier ein kleiner Einblick in unser neues, abenteuerliches Leben. Ganz liebe Grüße und Danke für alles. Eure jetzt mit neuem Namen Cora und Maya.

 

Wer kennt diese Katze?

Katze in 54608 Bleialf zugelaufen, ca. 1 Jahr alt, gepflegt und vermutlich kastriert, jedoch nicht gechipt oder tätowiert, sehr zutraulich.

Kontakt: 0160-1735274





shadow