Montag, 11. Januar 2021




Unsere Vermittlungen.

Am Samstag ist Joy als Einzel-Freigänger-Katze nach Burg/Mosel vermittelt worden.

Moses ist am Sonntag zu einer Familie mit Kind nach Bollendorf gegangen.
Und Geraldo wurde kurz darauf von einer Frau aus Bekond abgeholt.

 



Unsere Neuzugänge.

Wie angekündigt sind am Sonntag die zwei Jungkatzen und zwei Kaninchen gekommen.
Nachher soll noch ein Kaninchen kommen und morgen findet hoffentlich die Fangaktion in Traben-Trarbach statt. Ich hoffe, das Wetter durchkreuzt nicht noch die Sache.

 

Das ist das Geschwisterpärchen Horathio und Horathia. Sie können es sich bestimmt denken, sie kommen aus Horath.
Sie sind zirka Ende September geboren, lieb aber noch etwas mit der Situation überfordert.
Wie man am Bild erkennen kann, ist Horathio wesentlich größer als seine Schwester.
Sie gehen heute zur Eingangsuntersuchung.


 

Gustav (Bild oben) und Gisela sind zusammen in Wohnungshaltung gehalten und wegen Allergie abgegeben worden.

Sie sind ca. 3 Jahre alt und gehen ebenfalls heute noch zur Eingangsuntersuchung.


Gustav soll kastriert sein und deshalb hoffen wir, das Gisela nur etwas Füllig um die Hüften ist.
Sie wiegt fast das doppelte (3,8 Kilo) von ihm.


 

 

Nachtrag zum FIV-Kater Brandon.
Er war der angefahrene Fundkater aus Brandscheid, der Mitte Oktober zu uns kam.
Brandon war lange beim Tierarzt, weil er wirklich zu kämpfen hatte.
Mittlerweile ist er auf einer Pflegestelle eines Tierschutzvereins, die sich nur um solche Spezialfälle kümmert und wird dort weiter aufgepäppelt und dann vermittelt.
Es geht ihm soweit ganz gut, frißt aber nur mit Gesellschaft. Das muß er noch lernen.


 

Nachtrag zu Karla.
Optisch ein riesiger Sprung, aber gesundheitlich leider immer noch nicht stabil. Sie schwankt immer noch von massivem Durchfall zu Verstopfung und ist immer noch bei einer Mitarbeiterin Zuhause.
Karla ist noch nicht über den Berg und braucht noch einige Zeit intensive Betreuung, bevor wir überhaupt an eine Vermittlung denken.
Bitte keine Anfragen für die Aufnahme von Karla, damit befassen wir uns zur Zeit nicht.


 

Birgit geht es auch allmählich besser. Leider hat sie durch ihren Giardien-Befall massiven Durchfall. Sie bekommt entsprechende Medikamente, aber es dauert.
Dadurch muß sie natürlich alleine in einer Quarantäne-Box sitzen, was ihr gar nicht gefällt.
Birgit ist mittlerweile sicher über den Berg, aber es ist noch nicht abzusehen, wann sie vermittelt werden kann. Auch hier bitte noch keine Anfragen wegen einer Vermittlung.


 

Hallo liebes Tierheim Team.
Wir, Kater Freddy, ehemals Miezi Nr.9 (der im Mai 2018 zu uns gezogen ist) und seine Dosenöffner wünschen euch ein frohes neues Jahr.
Wir sind sehr glücklich Freddy zu haben, er war anfangs sehr krank, aber mit Spezialfutter haben wir es im Griff.
Liebe Grüße, G. & B. H.


 




shadow